vertrieblerjobs.de

Neuigkeiten

Mobile Marketing auf dem Vormarsch

Die Ergebnisse der „Online Dialogmarketing im Retail 2016“-Studie der Artegic AG verdeutlichen, welche Bedeutung das Mobile Marketing aktuell für den Handel hat und zukünftig noch erlangen wird.

Die Ergebnisse der „Online Dialogmarketing im Retail 2016“-Studie der Artegic AG verdeutlichen, welche Bedeutung das Mobile Marketing aktuell für den Handel hat und zukünftig noch erlangen wird.

Zukünftig kann davon ausgegangen werden, laut 60,1% der befragten deutschen Handelsunternehmen, dass Onlineshopping über mobile Endgeräte, wie zum Beispiel Tablet-PCs oder Smartphones nach und nach die Regel sein wird. Einhergehend wird angenommen, dass sich die Umsätze entsprechend denen, des E-Commerce anpassen werden.
34,8% und somit über 1/3 der deutschen Handelsunternehmen nutzen aktuell Mobile Marketing Maßnahmen, damit diese den Konsumenten möglichst direkt erreichen können um für die eigenen Produkte oder Dienstleistungen zu werben. Weitere 32% gaben bei der Befragung durch die Artegic AG an, Mobile Marketing zukünftig anzuwenden.

68% sind davon überzeugt, dass die Bedeutung des Mobile Marketings innerhalb der nächsten 24 Monate erheblich steigen wird.

Ein Shop, der also nicht mobilfähig ist, wird in der Zukunft an Aufmerksamkeit und folglich an Umsatz verlieren. Diese Ansicht und diejenige, dass Mobile Marketing bedeutend für den E-Commerce ist, teilen fast 70% der Unternehmen. Aber auch das Ladengeschäft profitiert von der Onlinepräsenz einer Firma, wie bereits in unserem Artikel über „Showrooming“ berichtet wurde. (http://www.vertrieblerjobs.de/blogg/de/der-einzelhandel-der-trend-geht-richtig-showrooming/)

An der Spitze des Mobile Marketings steht derzeit das E-Mail Marketing, das von über 70% der deutschen Handelsunternehmen genutzt wird. 13,1% berichteten, dass sie diese Marketingform zukünftig ebenso nutzen werden, womit 83,1% aller deutschen Handelsunternehmen zu den Anwendern gehören.

Ebenso wichtige Instrumente sind Suchmaschinenoptimierungen und soziale Netzwerke wie Facebook, aber auch Google+ und Twitter.

Die Umfrage ergab somit deutlich, welchen Stellenwert Mobile Marketing in der deutschen Handelswelt aktuell schon hat und wie positiv die Vorhersagen diesbezüglich sind.